Letzte Artikel aus Alle Kategorien

Tikal – Spielbeschreibung

Nach 13 Jahren Wartezeit (1986: Heimlich und Co.) ist es dem Spieleverlagsriesen Ravensburger mit Hilfe des Erfolgsautorenteams Kramer und Kiesling im Jahre 1999 endlich wieder gelungen, den begehrten Titel Spiel des Jahres einzuheimsen. Tikal ist ein Familienspiel der anspruchsvolleren Sorte, das 2 – 4 Spielern ca. 2 Stunden hohen Unterhaltungswert bietet. Jeder Spieler leitet eine Expedition durch den Urwald auf der Suche nach verborgenen Tempeln und Schätzen der Maya.

Chinatown – Spielbeschreibung

Chinatown, Mitte der 30er Jahre: In dem berühmten chinesischen Viertel in New York schießen Büros, Geschäfte und Restaurants wie Pilze aus dem Boden. Zwischen 3 – 5 Spieler schlüpfen in die Rolle von Geschäftsleuten. Sie bestimmen das Geschehen in Chinatown und haben nur ein Ziel: In 6 Spielrunden das meiste Geld einzustreichen. Zu Beginn jeder Runde werden zunächst einige Gebäude und Geschäfte verteilt. Anschließend handeln die Spieler um diese Objekte. Hier stehen zwar die eigenen Interessen im Vordergrund, doch dürfen die der anderen Spieler nie außer Acht gelassen werden, denn: Eine Hand wäscht die Andere.

Beim Zeus! – Spielbeschreibung

Das Spiel Beim Zeus! entführt uns ins alte Griechenland, das Land der Götter und der Tempel. Um Tempel und was man so damit verdienen kann, dreht sich auch das ganze Brettspiel. Wer baut für möglichst wenig Geld die einträglichsten Tempel? Nicht die Größe allein entscheidet hierbei, sondern auch die Popularität. Bei der Endabrechnung zählt neben der Größe (1-3) auch die Zahl der jeweiligen Tempel.

Abenteuer im Wichtelwald – Spielbeschreibung

Abenteuer im Wichtelwald ist ein schnelles Familienspiel. In dem Wettstreit der Waldwichtel geht es darum, welche Wichtelfamilie am schnellsten den Wald durchqueren kann. Dass hierbei nicht alles mit rechten Dingen zugeht bemerkt jeder, dem gerade ein ausgewachsener Baum vor die Nase gesetzt wird. Dadurch ist auch „um die Ecke Denken“ angesagt und kleine taktische Winkelzüge zeigen, welche Wichtelfamilie den cleversten Anführer hat.

Gnadenlos! – Spielbeschreibung

Tuzzla-City, der Morgen und auch den Bürgern dieses geplagten Goldgräberstädtchens graut. Bald werden sich wieder jene Szenen wiederholen, an die man sich seit Einsetzen des großen Goldrausches vergeblich versucht hat zu gewöhnen. Gold- und vertrauensselige Digger werden in die Stadt kommen, werden ihre mühsam ausgegrabenen Nuggets skrupellosen Geschäftemachern anvertrauen oder in die Hände von Falschspielern und Revolverhelden fallen. Alltag in Tuzzla-City – und wir sind mittendrin.

Colt Express – Spielkritik

Howdy Cowboy! Es ist früh am Morgen und wir haben heute viel vor. Gleich kommt der Colt Express und in ihm sitzen gut betuchte Passagiere, die ihr Hab und Gut lieber bei sich tragen, als auf der Bank liegen zu lassen. Bänke werden aber in den letzten Wochen auch oft überfallen. Doch mit uns rechnen sie nicht, die feinen Herrschaften. Wir überfallen den Zug und vielleicht schmeißen wir den einen anderen Passagier von Bord. Einfach nur so, weil wir es können. Das Banditen-Leben so ganz ohne Pflichten und Gesetze ist toll und die Beute lässt meist begeistert aufjubeln. Wir sind berüchtigt und vielleicht werden unsere Geschichten Jahrhunderte lang weiter übermittelt. Yee-Haw!

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen